3. Offener Brief der Hamburger Kreativen ›

Öffentlicher Infoabend September 2022 ›

 

Jetzt unsere Branche unterstützen und Mitglied werden

Aktuelles

3. Offener Brief der Hamburger Kreativen

Nachdem sich die Hamburger Synchronproduzenten wiederholt der Vergütung nach GVR bzw. Verhandlungen über eine GVR für den Hamburger Standort verweigert haben, erklären die Kreativen in HH nun zum 01.01.2023 den nächsten Gagenschritt. mehr ›

Öffentlicher Infoabend September 2022

Am Di., den 20.09.2022 findet ab 20:00 Uhr ein öffentlicher Infoabend statt. Den Zoom-Link findet ihr unten in diesem Beitrag. Der BSD berichtet dabei u.a. über folgende Themen: mehr ›
 
  • Entwicklung am HHer Synchronmarkt --> Kauf von CSC (HH) durch Deluxe Media und Gründung "Deluxe Media Germany GmbH"
  • BSD leitet gerichtliche Schlichtung gegen Netflix ein
  • Evaluierung "GVR Synchron" mit Studiocanal und Constantin Film Verleih
  • Stand der Verhandlungen mit dem BVDSP zur Umstellung der Dialogbuchvergütung auf ein wortbasiertes Abrechnungsmodell
https://us06web.zoom.us/j/86904218463?pwd=Z3ZVdk0zdE1LTDBsenAyTittMlNDdz09

Offener Brief der Hamburger Kreativen zu GVR-Verhandlungen

Im November 2021 hatte der BSD die wichtigsten Hamburger Synchronstudios CSC, DMT, Post Perfect und Studio Hamburg zu GVR-Verhandlungen aufgefordert. Alle Studios hatten sich solchen Verhandlungen verweigert und darauf verwiesen, dass sie bereits jetzt angemessen vergüten würden. Dieser Behauptung widersprechen nun 43 Hamburger Kreative in einem Offenen Brief. mehr ›
Sie fordern die Hamburger Synchronstudios auf, GVR-Verhandlungen mit dem BSD aufzunehmen. OFFENER BRIEF DER HAMBURGER SYNCHRONREGISSEUR*INNEN UND -AUTOR*INNEN_JUN

Online-Infoabende zur GVR auch in 2022 weiter monatlich

Auch 2022 veranstaltet der BSD monatlich eine öffentliche Online-Fragestunde zur GVR. Dort könnt ihr Detailfragen zur Auslegung stellen, von Erfahrungen bei der Durchsetzung der GVR berichten und erfahrt von den neuesten Entwicklungen im BSD. Die Termine und Zoom-Links findet ihr unter unserer GVR-Sektion der Website. mehr ›
Wenn ihr auf das entsprechende Datum klickt, öffnet sich gleich der Zoom-Link zum Online-Infoabend. Alternativ könnt ihr den Link auch unter kontakt@bsd-synchron.de abfragen.

Netflix und Sky Deutschland zu GVR-Verhandlungen aufgefordert

Der BSD hat unabhängig von einander Netflix und Sky Deutschland zu GVR-Verhandlungen zur Erlösbeteiligung aufgefordert. mehr ›
Nachdem es im Sommer gelungen war, mit dem Verband Deutscher Synchronproduzenten e.V. Gemeinsame Vergütungsregeln für die Erstvergütungen von Buch & Regie abzuschließen, folgt nun der nächste Schritt, nämlich eine angemessene Beteiligung an den Erlösen zu fordern, die mit unseren Werken erzielt werden. Zu diesem Zweck wurden die beiden oben genannten Verwerter vor kurzem zu Gesprächen aufgefordert.

Online-Q&A zur GVR

Der BSD hält am Di., den 16. November 2021 und am Do., den 16. Dezember 2021 jeweils um 20:00 Uhr weitere Online-Infoabend über Zoom ab. Dort werden die mit dem Bundesverband Deutscher Synchronproduzenten e.V. abgeschlossenen Gemeinsamen Vergütungsregeln zur Angemessenen Vergütung erklärt und wir beantworten alle eure Fragen. mehr ›
Im Anschluss wird an alle Interessierten ein Protokoll verschickt. Fragen können auch vorab an die unten stehende Emailadresse geschickt werden.

Die Zoom-Links findet ihr in unserem Info-Flyer, alternativ könnt ihr sie unter kontakt@bsd-synchron.de auch als URL anfordern.

BSD-Faltflyer-GVR-011021

BSD schließt Gemeinsame Vergütungsregeln mit Synchronproduzenten ab

Der BSD und der Bundesverband Deutscher Synchronproduzenten e.V. haben sich auf Gemeinsame Vergütungsregeln zur angemessenen Vergütung von Synchronbuchautor:innen und Synchronregisseur:innen verständigt. mehr ›
Damit wird erstmals ein verbindlicher Standard und eine Struktur für die gesamte Filmsynchronisationsbranche geschaffen. Neben der Kalkulations- und Rechtssicherheit beabsichtigen die Parteien, damit auch einen Mindeststandard für die Branche in Deutschland zu schaffen. Die Vereinbarung tritt zum 01. Oktober 2021 in Kraft und ist hier einsehbar. Im September werden mehrere Informationsveranstaltungen dazu stattfinden. Wir informieren an dieser Stelle darüber.

GVR_BSD_BVDSP_Final_290621

Der BSD begrüßt das 100. Mitglied

Der BSD freut sich, heute Axel Malzacher als 100. Mitglied begrüßen zu dürfen. mehr ›
Schließt auch ihr euch dem BSD an und unterstützt uns dabei, bei Vertragspartnern, Werknutzern und Verwertungsgesellschaften bessere Vergütungen zu erwirken und unsere Rechte zu stärken.

Mitgliederversammlung der VG Wort (2020 in 2021)

Der BSD hat mit zahlreichen Vertretern am 20.03.2021 an der Mitgliederversammlung der VG Wort für das Jahr 2020 teilgenommen, die bedingt durch die Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben und online durchgeführt werden musste. mehr ›
Dabei konnten wir uns bei zahlreichen Abstimmungsgegenständen erfolgreich für unsere Branche und eine gerechte Verteilung einsetzen. Die Hauptauschüttung für 2020 in 2021 soll wie üblich Ende Juni/Anfang Juli durchgeführt werden.

Aufnahme von GVR-Verhandlungen zur Angemessenen Vergütung

Der BSD hat diverse Synchronproduzenten und den Bundesverband deutscher Synchronproduzenten e.V. (BVDSP) zu Verhandlungen über Gemeinsame Vergütungsregeln zur Bestimmung der angemessenen Vergütung nach §32 bzw. §36 UrhG aufgefordert. mehr ›
Angesichts der fortschreitenden Internationalisierung der Branche ist es dringend erforderlich, kollektivrechtliche Vereinbarung zur angemessenen Vergütung für Dialogbuchautor*innen und Synchronregisseur*innen abzuschließen. Anders als in fast allen anderen Bereichen der Filmbranche wurde dies in der Vergangenheit für die Synchronbranche leider versäumt. Der BSD will daran nun etwas ändern.

COVID-19: Tarifvertrag Gesundheit & Empfehlungen für Arbeitsbedingungen

In Zusammenarbeit mit dem BFFS, dem Synchronverband und elf Synchronproduzenten hat der BSD Empfehlungen für Arbeitsbedingungen während der Corona-Epidemie erarbeitet. Diese mündeten in einen Tarifvertrag, den mehr ›
der BFFS mit besagten 11 Synchronproduzenten abgeschlossen hat. Die Empfehlungen und der Tarifvertrag stehen hier zum Download bereit .

Mitgliederversammlung 2020 – Vorstand im Amt bestätigt

Am 26.09.2020 fand in Berlin die Mitgliederversammlung 2020 des BSD statt. Dominik Auer, Solveig Duda und Tobias Neumann wurden dabei als Vorstände im Amt bestätigt. Die Hauptthemen waren mehr ›
die Interessenvertretung bei den Verwertungsgesellschaften (VG Wort und GVL) sowie der angestrebte Abschluss einer Gemeinsamen Vergütungsregel (GVR) mit Synchronproduzenten zur Angemessenen Vergütung nach UrhG §32.

Weitere Stellungnahmen zum Cloud-Dubbing

Inzwischen haben auch der Bundesverband Schauspiel (BFFS) und der Synchronverband e.V. – Die Gilde Stellungnahmen zum Cloud-Dubbing veröffentlicht und lehnen dieses Aufnahme-Verfahren entschieden ab. Der BSD mehr ›
hatte bereits am 25.03.2020 erklärt, dass Aufnahmen unter Verzicht auf CutterInnen, TonmeisterInnen und möglicherweise sogar auf die Regie inakzeptabel und mit unseren Qualitätsansprüchen nicht vereinbar sind. Die Corona-Krise darf nicht dazu missbraucht werden, bei Synchronfassungen zu sparen, indem einzelne Gewerke eliminiert werden. Stattdessen arbeitet der BSD zusammen mit dem BFFS und der Gilde an Maßnahmen, die auch in Zeiten von Corona einen Studiobetrieb möglich machen.

Covid-19-Schutzmaßnahmen der Synchronfirmen

Hier finden Sie eine Auflistung der Schutzmaßnahmen, die von den einzelnen Synchronfirmen oder Studiobetreibern künftig ergriffen werden, wenn der Studiobetrieb ab dem 20.04.2020 wieder aufgenommen wird. Diese mehr ›
Liste wird laufend aktualisiert, falls sich der Maßnahmenkatalog ändert oder weitere Firmen ihre Sicherheitsmaßnahmen veröffentlichen.
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Airport_Joha_1-4
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Airport_Sonne_1-4
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Antares Film
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Arena Synchron
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Berliner Synchron_2
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Berliner Synchron
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Berliner Union Film
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Blackbird Studios
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Deutsche Synchron
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Eclair Studios
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_FFS Synchron Berlin
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_FFS Synchron München
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_FritzTon
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Hermes Synchron
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Interaudio
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Interopa
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Münchner Synchron
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_NeueTonfilmMuenchen
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_RC Production
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Scala Media
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Splendid Synchron Berlin
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Splendid Synchron Köln
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_TV+S
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_VSI Berlin
Covid 19 Schutzmassnahmen_Firmen_Fragebogen_Welsh 4you
Covid 19 Schutzmassnahmen SDI Berlin.pdf
Covid 19 Schutzmassnahmen SDI München.pdf

Verbandsmitteilung zur Coronakrise – 25.03.2020

Der BSD hat eine erste Stellungnahme zur Schließung des Studiobetriebs in der Synchronbranche und dem sogenannten Cloud-Dubbing veröffentlicht. mehr ›

Mitgliederversammlung 2019 – Erweiterung des Vorstands

Am 23.11.2019 fand in Berlin die erste ordentliche Mitgliederversammlung des BSD statt. Von inzwischen über 80 Mitgliedern waren fast 50 SynchronregisseurInnen und DialogbuchautorInnen anwesend. Auf Beschluss mehr ›
der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand auf drei Personen erweitert. Ab sofort vertreten Dominik Auer, Solveig Duda und Tobias Neumann den BSD im Vorstand. Der Verband konzentriert sich künftig auf für die vertretenen Gewerke relevante Themen wie: Vertragsrecht, Urheberrecht, Gemeinsame Vergütungsregeln, Vergütung auf dem Streaming Markt, VG WORT/GVL. Dabei wird der BSD rechtlich von Dr. Nikolaus Reber (München) unterstützt und vertreten. Wir freuen uns über jeden, der uns in diesen Bereichen/ in unseren Belangen unterstützen möchte. Tobias, Dominik, Solveig

Über Uns

Der BSD vertritt die Interessen der Synchronregisseur*innen und Dialogbuchautor*innen in Deutschland.

Nachdem andere Verbände in der Filmbranche schon seit Jahren für angemessene Arbeitsbedingungen und Vergütungen von Kreativen kämpfen, gibt es nun auch einen Verband, der sich speziell für die Belange der Synchronregisseur*innen und Dialogbuchautor*innen einsetzt, damit diese auf dem sich schnell verändernden Markt nicht abgehängt werden. Unsere Ziele sind dabei die rechtlichen, tariflichen und sozialen Rahmenbedingungen dieser Gewerke zu verbessern bzw. zu schaffen. Konkret widmet sich der Verband mit juristischer Unterstützung den Themen angemessene Vergütung, Erfolgsbeteiligung (neben dem Kino- auch für Streamingbereich), Vertragsrecht und höheren Ausschüttungen bei Verwertungsgesellschaften (VG Wort und GVL). Gerade in diesen Bereichen hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht viel für unsere Gewerke getan – Dieses Versäumnis will der BSD aufholen!

Aktuelle Mitglieder

Bitte auf den Pfeil klicken, um die aktuelle Mitgliederliste zu sehen

Masen Abou-Dakn
Tommy Amper
Dominik Auer
Peter Baatz-Mechler
Patrick Baehr
Nathan Bechhofer
Zoe Beck
Ralph Beckmann
Friedemann Benner
Mike Betz
Katharina Blum
Sabine Bohlmann
Susanna Bonasewicz
Alexander Brem
Luise Brings
Farina Brock
Ilona Brokowski
Angelika Brötzmann
Martin Brücker
Dirk Bublies
Heinz Burghardt
Ines Böge
Andreas Böge
Gabriele Böhm
Jill Böttcher
Christoph Cierpka
Marius Claren
Marcel Collé
Katharina von Daake
Stephanie Damare
Ruth Deny
Manuel Doerr
Tanja Dohse
Theo Dopheide
Kerstin Draeger
Sascha Draeger
Solveig Duda
Michael Egeler
Vincent Fallow
Oliver Feld
Celine Fontanges
Tanja Frank
Franciska Friede
Clemens Frohmann
Cornelius Frommann
Katrin Fröhlich
Antonia Ganz
Kathrin Gaube
Nadine Geist
Beate Gerlach
Rainer Gerlach
Michael Grimm
Jesse Grimm
Marianne Groß
Christian Gundlach
Inez Günther
Stefan Günther
Karlo Hackenberger
Martin Halm
Dirk Hartung
Kim Hasper
Sven Hasper
Ulrike Heiland
Frank-Michael Helmke
Tarek Helmy
Michael Herrmann
Sabine Hinrichs
Andreas Hinz
Lilli Hoepner
Oliver Hörner
Philippa Jarke
Ulrich Johannson
Marcus Just
Markus Jütte
Robin Kahnmeyer
Paul Kaiser
Stefan Kaiser
Julia Kantner
Tammo Kaulbarsch
Katharina von Keller
Martin Kessler
Uta Kienemann
Matthias Klimsa
Reinhard Knapp
Anke Kortemeier
Heike Kospach
Robert Kotulla
Bianca Krahl
Tim Kreuer
Andi Krösing
Matthias Kupfer
Marcel Kurzidim
Christian Kähler
Marina Köhler
Ursula von Langen
Ulrike Lau
Frank Lenart
Hubertus von Lerchenfeld
Sygun Liewald
Jörn Linnenbröker
Stefan Ludwig
Alexander Löwe
Axel Malzacher
Oliver Mankewitz
Martina Marx
Norman Matt
Martin May
Tobias Meister
Julia Meynen
Peter Minges
Friedel Morgenstern
Lydia Morgenstern
Dorothee Muschter
Andreas Müller
Tobias Neumann
Kathrin Neusser
Bernd Nigbur
Dr. Michael Nowka
Ian Odle
Marlene Opitz
Ila Panke
Erik Paulsen
Benjamin Peter
Peer Pfeiffer
Gabrielle Pietermann
Andreas Pollak
Frank Preissler
Maike Prestin
Yvonne Prieditis
Benedikt Rabanus
Marika von Radvanyi
Maren Rainer
Yannik Raiss
Matthias Ransberger
Marina Rehm
Lutz Riedel
Sarah Riedel
Patrick Roche
Christine Roche
Oliver Rohrbeck
Marco Rosenberg
Carolin Rosenheimer
Martin Sabel
Claudia Sander
Toni Michael Sattler
Eva Schaaf
Martin Schalow
Sigrid Scheurer
Daniel Schlauch
Michael Schlimgen
Josephine Schmidt
Gerrit Schmidt-Foß
Tanja Schmitz
Christian Schneider
Marie-Luise Schramm
Sandra Schwittau
Marion Schöneck
Christoph Seeger
Katharina Seemann
Johannes Semm
Traudel Sperber
Nana Spier
Anja Stadlober
Arlette Stanschus
Matthias von Stegmann
Corinna Steinbach
Cornelia Steiner
Marion von Stengel
Manuel Straube
Victoria Sturm
Kai Taschner
Boris Tessmann
Anja Topf
Christos Topulos
Änne Troester
Suzanne Vogdt
Annemarie Vogel
Bernhard Völger
Sabine Völger
Karl Waldschütz
Douglas Welbat
Martin Westphal
Christian Weygand
Andrea Wick
Elena Wilms
Jeffrey Wipprecht
Cay-Michael Wolf
Harald Wolff
Cosima Wolter
Peter Woratz

Mitglied werden

Unterstütze den BSD und werde Mitglied.

Angesichts der Internationalisierung der Branche ist es dringend erforderlich, dass wir uns gemeinsam organisieren, um mit einer starken Stimme für unsere Gewerke zu sprechen und Kollektivvereinbarungen zu treffen.

Wir brauchen ein Forum, um die aktuellen Probleme zu benennen, zu diskutieren und Maßnahmen zu entwickeln, um dagegen vorzugehen.

Je größer der BSD ist, desto schlagkräftiger kann er sich für die Interessen der Synchronregisseur*innen und Dialogbuchautor*innen einsetzen.

 

ANTRAG STELLEN

 

Unten findet ihr den Antrag auf Mitgliedschaft, sowie die aktuelle Satzung und Beitragsordnung des BSD.
Für Rückfragen stehen wir euch unter kontakt@bsd-synchron.de gerne zur Verfügung.

Downloads

GVR mit dem BVDSP zur angemessenen Vergütung

Alle Synchronproduzenten sichern ihren Kunden vertraglich zu, dass sie die Kreativen für die Arbeitsleistung und die Rechtseinräumung angemessen vergüten. Und in den im Sommer 2021 abgeschlossenen Gemeinsamen Vergütungsregeln (GVR) wurde diese angemessene Vergütung nun geregelt, auf die alle Kreativen für die Gewerke Dialogbuch und Synchronregie Anspruch haben.

Hier findet ihr die Dokumente:

 

GVR
Q&A
Info-Flyer

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Bundesverband Synchronregie und Dialogbuch e.V.
Burgweg 6
82110 Germering
Kontakt: kontakt@bsd-synchron.de

Sitz: Germering
Registergericht: Amtsgericht München
Vereinsregisternummer: 208480

StNr. 117 / 107 / 30387
Finanzamt Fürstenfeldbruck
Vorstand: Dominik Auer, Solveig Duda, Tobias Neumann

Datenschutzerklärung